Link verschicken   Drucken
 

Aufgaben der Feuerwehr

Die Feuerwehr ist eine Hilfsorganisation mit der Aufgabe des Schutzes von Menschen, Tieren und Sachwerten vor Bränden, der Durchführung einer wirksamen Brandbekämpfung und der Hilfeleistung bei Unglücksfällen sowie Notständen. Die Menschenrettung hat dabei die oberste Priorität.

 

Neben der historischen Aufgabe „Brandbekämpfung“ nehmen andere Aufgaben einen immer höheren Stellenwert ein. Die Hälfte der Einsätze umfassen heute technische Hilfeleistungen und das Bekämpfen von Umweltschäden. Schwerpunkt bilden dabei die Einsätze bei Verkehrsunfällen, zur Ölschadensbekämpfung, Gefahrguteinsätze, aber auch beim Retten und Einfangen von Tieren sowie beim Beseitigen von Wasserschäden und Windbruch. Darüber hinaus leisten die Berufsfeuerwehren Einsätze zur Notfallrettung und beim Krankentransport (Rettungsdienst).

 

Die Aufgaben der Feuerwehr sind in den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland festgelegt. Insgesamt kann man die Aufgaben mit den Schlagworten Retten, Löschen, Bergen und Schützen zusammenfassen. Diese 4 Schlagworte finden Sie auch in dem Feuerwehr-Logo, wie Sie es in den untenstehenden Grafiken sehen können, wieder.

 

Löschen
Löschen

Das Löschen ist die wohl älteste und bekannteste Aufgabe der Feuerwehr. Bei dem sogenannten "abwehrenden Brandschutz" werden unterschiedlichste Brände mit Hilfe spezieller Ausrüstungen und Fahrzeugen bekämpft.

 

  • Bekämpfung von Schadenfeuer
Retten
Retten

Als Retten wird die Abwendung einer Lebensgefahr von Menschen oder Tiere bezeichnet, die z.B. bei Unfällen oder Bränden auftreten kann. Spezielle Tätigkeitsfelder hierfür sind z. B. Feuer, Überschwemmungen oder Verkehrsunfälle. Das Retten ist die Primäre Aufgabe der Feuerwehr!

 

Typische Situationen sind z.B. das Retten von eingeklemmten Personen nach Verkehrsunfällen, das Retten von Personen aus einer Zwangslage oder aus brennenden Gebäuden.

Bergen
Bergen

Eine weitere Aufgabe der Feuerwehr besteht darin, Sachgüter, leblose Personen oder andere Lebewesen zu bergen. Dieser Aufgabenbereich gehört zum Sachbereich der technischen Hilfeleistungen. In der Presse werden die Begriffe Bergen und Retten fälschlicherweise oft verwechselt.

 

Gerettet werden alle lebenden Personen oder Tiere. Geborgen werden tote Personen, Tiere oder Sachwerte.

 

  • Hilfeleistung bei Unglücksfällen oder öffentlichen Notständen
  • Beseitigung von Öl- und Kraftstoffspuren auf öffentlichen Verkehrs- und Wasserflächen
  • Aufstellung von Absperrungen
  • Beseitigung von Verkehrshindernissen
  • Dienstleistungen für die Polizei z.B. Ausleuchten von Einsatzstellen
  • Gestellung von Fahrzeugen und Geräten
Schützen
Schützen

Die Aufgabe des Schützens beinhaltet im Wesentlichen Elemente des vorbeugenden Brandschutzes und ist sehr vielfältig. Unter diesen Bereich fallen alle brandvorbeugenden Maßnahmen, Brandsicherheitswachen, Vermeidung von Entstehungsbränden oder der Brandschutzerziehung in Schulen und Kindertagesstätten (Präventionsarbeit). Alle Maßnahmen der Feuerwehr, die dazu dienen, dass Gefahren so schnell wie möglich beseitigt werden oder gar nicht erst entstehen, fallen in den Aufgabenbereich „schützen“. Typische Aufgaben sind z.B. die Beseitigung von Ölspuren oder umgestürzten Bäumen.

 

  • Aus- und Fortbildung
  • Übungen
  • Durchführung der Grundausbildung
  • Ausbildung für Sonderfunktionen
  • Aufklärung der Bevölkerung über das Verhalten bei Bränden, sachgerechten Umgang mit Feuer, das Verhüten von Bränden sowie der Möglichkeiten der Selbsthilfe.
  • Stellung von Brandsicherheitswachen bei Veranstaltungen, bei denen eine erhöhte Brandgefahr besteht oder bei Ausbruch eines Brandes eine große Anzahl von Personen gefährdet ist und der Veranstalter nicht in der Lage ist, eine den Anforderungen genügende Brandsicherheitswache zu stellen.
  • Überprüfung Löschwasserentnahmestellen
  • Überprüfung Hydranten